Gemeinsam gute Schule machen.

Schülerparlament

"Eine gute Schule ist eine, bei der die Schüler Schule machen."*

Schüler sollen die Möglichkeit haben, unsere Schule mitzugestalten. Eine Möglichkeit dazu bietet das Schülerparlament. Es ist eine Vertretung von Schülern und besteht aus den gewählten Klassensprechern.

Zu Beginn jeden Schuljahres wird aus dieser Vertretung ein Schülersprecher und ein Stellvertreter gewählt. In regelmäßigen Abständen (meist einmal im Monat) finden die Schülerparlamentssitzungen statt. Sie werden von der Schulleiterin und der Beratungslehrerin begleitet. Die Leitung der Sitzung übernimmt ein gewählter Schüler des Parlaments.

Das Schülerparlament ermöglicht ein Mitspracherecht. Die Schüler sollen lernen Verantwortung für die Schulgemeinschaft zu übernehmen. Das Ziel dabei ist es, einen Ort zu schaffen, an dem sich die Schüler wohl fühlen. So werden in den Sitzungen anfallende Probleme der Schule sowie deren Lösungen, Verbesserungsvorschläge und die Planung schulischer Höhepunkte besprochen.

Die Schüler lernen, dass sich mitdenken, mitreden und mitgestalten in der Schule lohnt.
Damit nicht nur die Klassensprecher lernen, wie sie in der Schule mitgestalten können, gibt es in einigen Klassen ein ähnliches Gremium, den Klassenrat.

*buddY E.V., Trainingsordner: Aufeinander achten. Miteinander lernen. Füreinander da sein., 2012

17_34_0113_0053_G3320

Termine für das Schuljahr 2017/18

--> dienstags, 6. Stunde (Kreativraum)

  • 22.08.2017
  • 28.11.2017
  • 23.01.2018
  • 27.02.2018
  • 20.03.2018
  • 24.04.2018
  • 26.06.2018